Schlagwort: Stealth

Im Test: The Church in the Darkness (PC, PS4, One, Switch)

Mit The Church in the Darkness veröffentlichten Paranoid Productions in Zusammenarbeit mit Publisher Fellow Traveller ihr Debüt, doch hinter dem Studio steckt mit Richard Rouse III ein langjähriger Veteran der Videospielindustrie seit Mitte der 90er. The Church in the Darkness ist nun sein erster wirklicher Indie-Titel und geht damit tief in die menschliche Seele. Die Faszination von Sekten, die Hoffnungen von Menschen, die bittere Realität, all dies will das Spiel in einer packenden Story verpacken, die gleichzeitig keinen Charakter nur oberflächlich darstellen soll. Ob das Paranoid Productions gelungen ist, erfahrt ihr bei uns im Test. Weiterlesen

Im Test: Mutant Year Zero: Road to Eden (PC, PS4, One)

Das schwedische Studio The Bearded Ladies schickt uns mithilfe des Publishers Funcom ins endzeitliche Skandinavien, wo selbst die Enten bis auf die Zähne bewaffnet sind. In Mutant Year Zero: Road to Eden bekämpfen wir als Team mutierter Tiere rundenbasiert allerlei Ghule und Kampfroboter, während wir den Geheimnissen der alten Welt auf die Schliche kommen. Wir haben uns für euch in die radioaktive Zone getraut und berichten im Test vom Leben in der Postapokalypse.
Weiterlesen

Im Test: Past Cure (PC, PS4, XBOX One)

Das Berliner Studio Phantom 8 veröffentlicht mit Past Cure seinen ersten Titel und möchte damit direkt zu den Sternen greifen: ein hochpoliertes Third-Person-Action-Stealth Adventure zum halben Preis eine normalen Tripple-A Spiels soll es werden. Ein Konzept, bei dem Ninja Theory im letzten Jahr mit Hellblade: Senua’s Sacrifice eindrucksvoll bewiesen hat, dass kleinere Studios schon lange nicht mehr nur an 16-Bit Pixel Optik bemessen werden sollten. Ob Phantom 8 mit Past Cure einen ähnlichen Kracher abgeliefert hat oder man sich aber doch damit übernommen hat, erfahrt ihr bei uns im Test. Weiterlesen

Im Test: Never Stop Sneakin‘ (Switch)

Vor über fünf Jahren veröffentlichte Indie-Entwickler Dean Dodrill mit seinem Studio Humble Hearts das hoch umjubelte Dust: An Elysian Tail. Nun meldet sich Dodrill mit Never Stop Sneakin‘ exklusiv auf der Nintendo Switch zurück, einer Parodie auf den 1998 erschienenen Klassiker Metal Gear Solid. Wir haben uns den Schleichanzug übergeworfen, das Bandana um den Kopf gewickelt und informieren euch nun darüber, ob sich Never Stop Sneakin‘ lohnt oder es doch lieber im Schatten bleiben sollte. Weiterlesen

Im Test: Seven: The Days Long Gone (Steam)

Wenn sich eine Handvoll Entwickler, welche unter anderem an The Witcher 3 mitgewirkt haben, ein Stealth–Action–RPG vornehmen, welches in einer Cyberpunk-Welt spielt, isometrisch präsentiert wird und einen interessanten Cel-Shading Stil hat, dann darf man ruhig hellhörig werden und gespannt darauf sein, was am Ende des Tages dabei herauskommt. Wir haben einen Besuch nach Peh gewagt, um zu schauen, ob alles Gold ist, was glänzt. Weiterlesen