Kategorie: XBLA

Im Test: Charlie Murder (XBLA)

„Charlie Murder“ läutet die zweite Runde im diesjährigen „Summer of Arcade“ ein und beschäftigt sich mit einer ernstzunehmenden globalen Bedrohung, dem Konflikt zwischen Punk- und Heavy Metal-Anhängern. Wir als Mitglied einer Punkrockband sind also bereit, den Kampf gegen unsere Rivalen aufzunehmen – mit allen noch so verrückten Mitteln. Wer dieses Problem bisher noch nicht so auf dem Schirm hatte, der sollte man bei „Charlie Murder“ reinschauen. Weiterlesen

Im Test: Brothers – A Tale of Two Sons (XBLA)

Die Starbreeze Studios, Xboxlern wohl bestens bekannt durch das 2007 erschienene Spiel „The Darkness“, haben sich nun an etwas völlig Neuem probiert: Mit „Brothers: A Tale Of Two Sons“ hat das Entwicklerteam mit Sitz in Schweden ein Abenteuerspiel für Xbox Live Arcade erschaffen. Der Titel bildet zugleich den Auftakt zum diesjährigen „Summer of Arcade“. Gründe genug für uns, uns den Titel vorzunehmen. Weiterlesen

Im Test: Monaco: What’s Yours Is Mine

Was hat uns der April aus Arcade-Sicht nicht schon alles beschert. Lauter guter Spiele, man weiß gar nicht, womit man zuerst beginnen soll. Nun erscheint mit „Monaco“ der wohl aktuell hellste Stern am Indie-Himmel. Wer sich erste Videos und Bilder zum Spiel angeschaut hat, ist meist nicht schlauer als vorher. Der Hauptverantwortliche Andy Schatz spricht von einer Mischung aus Pac-Man, Hitman und dem Kinofilm Ocean‘s 11. Was? Zeit, endlich Licht ins Dunkel zu bringen. Wir schlüpfen in die Rolle von einem der insgesamt sieben sukzessive zur Verfügung stehenden Diebescharakteren und ziehen los, um den ultimativen Beutezug zu begehen. Jeder von ihnen besitzt eine ganz spezielle Fähigkeit: „The Pickpocket“ zum Beispiel bringt einen Affen mit, der uns beim Einsammeln der Beute helfen kann, wohingegen „The Locksmith“ ein Meister im Öffnen von verschlossenen Türen ist. Weiterlesen