Im Test: Layton’s Mystery Journey: Katrielle und die Verschwörung der Millionäre (iOS, Android)

Professor Layton ist zurück! Naja, zumindest halbwegs, denn in dem brandneuen Puzzle-Abenteuer Layton’s Mystery Journey: Katrielle und die Verschwörung der Millionäre für iOS und Android feiert seine kluge Tochter Katrielle ihr Debüt. Ob das Mobile-Spiel den Vorgängern gerecht wird, klärt unser Testbericht auf!

In Layton’s Mystery Journey: Katrielle und die Verschwörung der Millionäre schlüpfen wir nicht in die Rolle des berühmten Professor Layton, sondern begleiten seine Tochter Katrielle Layton dabei, wie sie ihr Detektivbüro eröffnet, zahlreiche spannende Fälle löst und sich auf die Suche nach ihrem Vater begibt. Begleitet wird sie von ihrem Assistenten Ernest und dem sprechenden Hund Sherl. Der Name des Hundes ist übrigens nicht die einzige Anspielung auf den bekannten Sherlock Holmes.

Inhaltlich und spielerisch ist das Spiel den Vorgängern treu geblieben. Die rund 15 Stunden lange Story ist in zwölf spannende Fälle unterteilt und wird durch viele Dialoge und natürlich die zahlreichen Rätsel vorangetrieben. Letztere sind abwechslungsreich wie eh und je. Von Mathe- oder Logik- bis hin zu Labyrinth-Rätseln sind hier viele verschiedene Rätsel vertreten, die alle auch im Schwierigkeitsgrad schwanken. Wenn man mal nicht weiter weiß, kann man sich wie gewohnt mithilfe von Hinweis-Münzen nützliche Tipps einholen, die sich allerdings negativ auf die Bewertung auswirken.

Fans müssen sich allerdings an ein paar Dinge gewöhnen: Zum einen trifft man hier auf komplett neue Hauptcharaktere, die einem aber schon recht schnell ans Herz wachsen werden, und zum anderen steuert man das Spiel eben nicht mit dem bekannten DS-Stylus, sondern mit den Fingern auf dem Touchscreen. Auch wenn diese Variante gut funktioniert, ist sie eben nicht so genau, wie mit dem Stylus.

Layton’s Mystery Journey ist momentan nur für iOS und Android zum Preis von 17,99 Euro erhältlich. Für den Preis erhält man das komplette, rund 15 Stunden lange Abenteuer sowie täglich neue Rätsel als Download. Zusätzlich kann man sich aber auch noch DLC-Pakete für jeweils 3 Euro erwerben, welche immer ein neues Kostüm für Katrielle sowie ein zusätzliches Rätsel enthalten. Die Rätsel dienen aber nur als Bonus und erweitern nicht die Geschichte. Wer das Spiel so oder so lieber auf dem Nintendo 3DS spielen will, kann auch bis zum Oktober warten, wenn das Spiel zusammen mit allen DLCs für Nintendos Handheld erscheinen wird.

Die Präsentation zählt zu den absoluten Stärken von Layton’s Mystery Journey. Auch stilistisch ist man der Serie treu geblieben, jedoch sieht alles eben aufgrund der höheren Auflösung und besseren Technik um einiges besser aus. Hochwertige Anime-Sequenzen, die darüber hinaus auch von guten Sprechern in deutsch synchronisiert wurden, erzählen die Geschichte, während uns wieder ein großartiger Soundtrack das ganze Spiel über begleitet.

Fazit:
Layton-Fans können beruhigt sein, denn bei Layton’s Mystery Journey: Katrielle und die Verschwörung der Millionäre handelt es sich um einen absolut vollwertigen neuen Teil der beliebten Puzzle-Serie, der in Sachen Umfang, Rätseldesign, Story und auch Technik seinen Vorgängern in nichts nachsteht. Im Gegenteil: Das Spiel bietet sogar mehr Rätsel als viele Professor Layton-Teile und dank der höheren Auflösung auf dem Smartphone oder Tablet sah auch noch kein Teil so gut aus! Puzzle-Freunde sollten also unbedingt die fairen 17,99 Euro in das Spiel investieren!

Getestet wurde die iOS-Version auf dem iPhone 7 und iPad Mini 3. Das Spiel ist außerdem für Android erhältlich und erscheint im Oktober auch auf dem Nintendo 3DS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.