Im Test: Sonic Mania (Steam, PS4, XBOX One, Switch)

Sonic ist wieder da! Nach einigen eher enttäuschenden 3D-Abenteuern kehrt der blaue Igel zu seinen 2D-Wurzeln zurück und hat dabei das Beste aus allen Mega Drive-Teilen sowie viel Neues im Gepäck. Warum es sich bei Sonic Mania um das beste Sonic-Spiel seit sehr, sehr langer Zeit handelt, deckt dieser Test auf!

Die Kampagne ist das Herzstück von Sonic Mania. Wahlweise als Sonic, Tails, Knuckles oder Sonic & Tails rennen und springen wir durch zwölf unterschiedliche Welten, die jeweils in zwei Zonen unterteilt sind. Wie in den guten alten Zeiten meistern wir in einem Mordstempo halsbrecherische Loopings und gefährlichen Sprungpassagen, müssen möglichst viele Ringe oder nützliche Power-Ups einsammeln und es natürlich auch mit den vielen verschiedenen Gegnern aufnehmen. Nach jeder Zone wartet dann auch immer ein Bossgegner auf uns, wobei der Ablauf der Kämpfe immer völlig unterschiedlich und abwechslungsreich ist. Die Levels bestehen zum Teil aus den besten Abschnitten der bekannten Mega Drive-Teile, zum Teil sind es aber auch komplett neue Abschnitte (und Bosse), teilweise sogar komplett neue Welten, die es zu meistern gilt. Verglichen mit einem klassischen Mario-Teil sind die Levels in Sonic Mania viel weitläufiger, es gibt verschiedene Lösungswege und vor allem auch abseits davon viel zu entdecken. Die aus den Klassikern bekannten Bonus-Levels sind nämlich ebenfalls mit von der Partie, wie beispielsweise das Rennen nach dem Chaos Emerald aus Sonic CD, welches an F-Zero erinnert.

Sonic Mania wird zum fairen Preis von 19,99 Euro angeboten und bietet einen mehr als ordentlichen Umfang. Neben den 12 Welten und den zahlreichen Bonus-Levels gibt es nämlich noch weitere Spielmodi zu entdecken. Im Koop-Modus kann man die Kampagne zu zweit bestreiten, während man sich im Wettkampf-Modus in den einzelnen Levels packende Wettrennen liefert. Zu guter Letzt wäre da noch der Time-Attack-Modus, in dem man sich alleine auf die Jagd nach Bestzeiten begibt. Durch die vielen spielbaren Charaktere und die versteckten Geheimnisse lädt die Kampagne aber ohnehin zu mehreren Spieldurchgängen ein, was die Spielzeit ordentlich in die Höhe treiben dürfte.

Das Spiel wirkt technisch so, als hätte man seinen Mega Drive per HDMI angeschlossen. Bereits nach dem überaus coolen Cartoon-Intro kann man sich sicher sein, dass Sonic Mania den Charme der Mega Drive-Teile perfekt einfängt. Gleichzeitig verzichtet man aber auch nicht auf eine HD-Auflösung, einige neue Effekte und Animationen sowie eine flüssige Darstellung in 60fps. Speziell letzteres tut dem sehr temporeichen Gameplay unglaublich gut. Akustisch bietet Sonic Mania neben vielen bekannten Melodien auch brandneue Remixes, die einfach jeden Sonic-Fan begeistern werden. Insgesamt hat das Entwicklerteam rund um Christian Whitehead, Headcannon und PagodaWest Games einfach einen hervorragenden Job gemacht!

Fazit:
Sonic Mania ist für Fans der 2D-Teile ein wahr gewordener Traum geworden! Das Spiel vereint die besten Abschnitte und den Charme der Mega Drive-Teile, verzichtet dabei aber nicht auf jede Menge neue Einfälle und Inhalte sowie einige technische Verbesserungen. Wer den letzten 3D-Ablegern wenig abgewinnen konnte und stattdessen den guten alten Zeiten hinterher trauerte, darf sich hier auf den vielleicht besten Sonic-Teil seit Sonic the Hedgehog 3 freuen! Bleibt nur zu hoffen, dass es in Zukunft noch weitere solcher Retro-Ableger geben wird. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .