Connect with us

Hi, what are you looking for?

Artikel

Im Test: Gauntlet: Slayer Edition (PS4 / Steam)

Vor rund einem Jahr feierte Gauntlet ein mehr oder weniger erfolgreiches Comeback auf dem PC. Nun schafft es der Dungeon Crawler mit der Gauntlet: Slayer Edition, welche einige nennenswerte Änderungen enthält, seinen Weg auf die PS4. Der Test soll die Frage beantworten, ob die Änderungen daraus an besseres Spiel gemacht haben.

Das Spielprinzip von Gauntlet ist natürlich nahezu unverändert: Eine Gruppe von vier Helden (Magier, Krieger, Elf, Zwerg) kämpft sich durch unterschiedliche Dungeons, stellt sich gefährlichen Bossgegner und streitet sich um das wertvolle Loot. Jeder Held spielt und steuert sich dabei völlig unterschiedlich und verfügt auch über unterschiedliche Spezialfähigkeiten. Mit dem erbeuteten Gold können wir dabei neue Ausrüstungen erwerben. Schade ist nur, dass die Relikte immer noch bei allen Charakteren gleich geblieben sind. Dafür lassen sich diese nun aber nicht mehr durch Tränke, sondern durch einen Tastendruck ausführen, wodurch wir im Spiel besser taktieren können. Mehr RPG-Elemente, vor allem hinsichtlich der Charakterentwicklung, hätte dem Spiel sicher gut getan, aber leider ist der Fokus hier immer noch ausschließlich auf die Action gerichtet.

Gauntlet: Slayer Edition ist nach wie vor nur bedingt etwas für Solisten. Zwar macht das Spiel anfangs auch mit der Computer-KI Spaß, das volle Potential wird aber erst im Koop-Modus (lokal oder online) für bis zu vier Spieler ausgeschöpft. Hier kämpft man zwar kooperativ gegen die Gegnermassen, gleichzeitig streitet man sich aber auch um das Gold und die Nahrung, weshalb zahlreiche Streitereien vorprogrammiert sind. Aber das macht eben auch den Reiz der Serie aus und das ist auch gut so!

Gegenüber der Vorjahres-Version hat sich in der Slayer Edition vor allem inhaltlich jede Menge getan. Neu ist beispielsweise der Endlos-Modus, in dem man sich gemeinsam mit Freunden durch endlose Dungeons kämpfen kann. Außerdem warten im Kolosseum nun täglich frische Herausforderungen auf Euch, die einige an Können von Euch abverlangen werden. Hier ist die Absprache mit den Mitspielern der Schlüssel zum Erfolg. Auch die Kampagne, das Herzstück des Spiels, wurde überarbeitet. Diese präsentiert sich nämlich jetzt auf einer übersichtlichen Karte, auf der man genau erkennt, welche Abschnitte bereits abgeschlossen wurden. Außerdem wurden hier auch neue Gegnertypen sowie neue Angriffe vorhandener Gegner hinzugefügt, wodurch selbst Veteranen viel Neues entdecken werden. Übrigens: Besitzer der Steam-Version erhalten alle Neuerungen in Form eines kostenlosen Updates!

Technisch wurde Gauntlet sehr sauber auf die Playstation 4 portiert. Gegenüber der Original-Version wurde das Spiel grafisch an einigen Stellen aufgehübscht, während das Spiel immer noch mit flüssigen 60fps und mit kurzen Ladezeiten dargestellt wird. Selbst bei hohem Gegneraufkommen, was in dem Spiel wirklich oft vorkommt, gerät das Spiel nichts ins Ruckeln. Begleitet wird das Spiel stets von einem passenden Soundtrack, während mir auch die deutsche Synchronisation überraschend gut gefallen hat.

Fazit:
Die Gauntlet: Slayer Edition ist weit mehr, als nur eine lieblose Konsolen-Portierung. Die Arrowhead Studios haben sich sichtbar viel Gedanken darüber gemacht, wie man das Spiel in vielen Bereichen verbessern kann. Speziell inhaltlich und technisch hat das Spiel einen großen Schritt nach vorne gemacht. Und auch wenn das Spiel weiterhin nicht unbedingt etwas für Solisten ist, werden diese nun zumindest wesentlich länger beschäftigt. Trotzdem ist das Spiel natürlich für den Koop-Modus ausgelegt und macht dort eben mehr Spaß, als jemals zuvor!

Gauntlet™ Slayer Edition
Gauntlet™ Slayer Edition
Entwickler: Arrowhead Game Studios
Preis: 19,99 €

Weitere Artikel

Artikel

Während Ubisoft immer wieder betont, ihre Spiele seien nicht politisch, gründet der Ex-Entwickler des großen Publishers Yoan Fanise zusammen mit seiner Frau Anne-Laure Fanise...

Artikel

Fast sechs Jahren nach der Ankündigung ist es endlich so weit: Death Trash aus dem Hause Crafting Legends erscheint! Zwar erstmal in der Early...

Artikel

Na, könnt ihr immer noch nicht genug vom Cyberpunk-Setting kriegen? Dann haben die Entwickler von Neon Giant kürzlich genau den passenden Titel veröffentlicht. Ihr...

Artikel

Knapp sechs Jahre nach Titan Souls meldet sich das britische Studio Acid Nerve mit dem Action-RPG Death’s Door zurück. Erneut wieder in Partnerschaft mit...

Theme by MVP Themes, powered by WordPress.