Connect with us

Hi, what are you looking for?

Artikel

Im Test: Fifa 15 (PS4)

Fifa 14 ist zwar durchaus als erfolgreicher Einstieg in die neue Konsolengeneration zu bezeichnen, einige inhaltliche Kürzungen hinterließen aber einen faden Beigeschmack. Kann Fifa 15 diese Fehler wieder ausbügeln und Fußballfans wieder voll zufrieden stellen? Der Test zeigt es!

Beginnen wir doch gleich mit der größten Neuerung von Fifa 15. In diesem Teil haben es sich die Entwickler vor allem zur Aufgabe gemacht, die KI der Torhüter endlich mal auf den neuesten Stand zu bringen. Das ist ihnen auch mit bravur gelungen, denn noch nie agierten die Torhüter so realistisch. Die Anzahl der KI-Aussetzer ist extrem zurück gegangen und die Bewegungsvielfalt der Torhüter ist dagegen angestiegen.

Spielerisch hat sich aber auch noch etwas anderes verändert, denn das Ballgefühl ist ebenfalls spürbar besser geworden. Das Tactical Defending wurde etwas geschwächt und dribbelstarke Spieler wurden in den Fokus gerückt, um das Spiel einfach offensiver zu gestalten. Gleichzeitig wurden die Zweikämpfe und Schüsse dank neuer Animationen facettenreicher gemacht. Die KI der Gegen- und Mitspieler wurde insgesamt ein gutes Stück verbessert und taktische Anweisungen und Formationen haben einen viel spürbareren Einfluss auf den Spielverlauf.

Auch inhaltlich hat Fifa 15 zugelegt. So wurde das ohnehin schon riesige Lizenzpaket nun auch um die türkische Liga erweitert. Zudem sind alle 20 Stadien aus der Premiere League vertreten. Leider kommt das Spiel allerdings nicht mit einem neuen, erwähnenswerten Spielmodus daher, dafür sind so ziemlich alle wichtigen Modi aus den Vorgängern enthalten. Der Seasons-Modus ist beispielsweise endlich wieder kooperativ spielbar. Beliebte Modi wie der Ultimate Team Modus sind natürlich ebenfalls wieder dabei und online wird einem ebenfalls jede Menge geboten!

Die Präsentation war schon immer eine absolute Stärke der Fifa-Reihe. Mit Fifa 15 erreicht die Reihe nun ihren Höhepunkt. Während die Spieler gewohnt großartig animiert und texturiert sind, ist es den Entwicklern vor allem gelungen, die Atmosphäre enorm zu verbessern. So sind nun sogar Abnutzungen am Rasen erkennbar und die Stadionkulisse ist nun wesentlich detailverliebter umgesetzt worden, sowohl optisch als auch akustisch. Spiele aus der Premier League besitzen sogar die gleiche Anzeige wie im Fernseher, was das Ganze noch authentischer macht. Leider kann man das vom Kommentatoren Duo Breuckmann/Buschmann leider nicht behaupten, denn die zwei wiederholen sich lieder immer noch viel zu oft.

Fazit:
Mit Fifa 15 gelingt EA Sports ein großer Schritt in Richtung perfekte Fußballsimulation. Das Spielgefühl ist besser, die Atmosphäre ist enorm gestiegen und der Realismus wurde ebenfalls merklich erhöht. Zudem verfügt das Spiel natürlich wieder über Unmengen an Spielmodi, einen tollen Online-Modus und das gewohnt dicke Lizenzpaket. Ein Paradies für Fußballfans!

Weitere Artikel

Artikel

The Legend of Heroes könnte die größte zusammenhängende Videospielserie sein. Und Trails of Cold Steel ist innerhalb dieser Welt die vielleicht größte Geschichte. Mit...

Artikel

Neonlichter, High-Tech Katanas, cyberkinetische Implantate, treibende EBSM-Klänge. Nein, ihr liest hier gerade nicht die Einleitung zum Cyberpunk 2077-Review, sondern zu dem selbsternannten Hardcore-First-Person-Parkour-Slasher-Titel Ghostrunner!...

Artikel

Cloudpunk ist wieder zurück! Fast genau ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung auf dem PC dürfen nun auch endlich Konsolen-Spieler sich als Kurier durch...

Artikel

Vanillaware hatte sich nach den erfolgreichen 2D-Actiongames Odin Sphere, Muramasa und Dragon’s Crown etwas rar gemacht. Zwar erhielten wir hier und da noch eine...

Theme by MVP Themes, powered by WordPress.