GC Hands-Off: Gwent – Thronebreaker (PC, XBOX One, PS4)

Zum Sammelkartenspiel Gwent wurde auf der Gamescom eine umfangreiche Singleplayer-Kampagne namens „Thronebreaker“ angekündigt. CD Projekt Red hat uns diese auf der Messe ausführlicher vorgestellt.

Bislang war Gwent ausschließlich auf Online-Duelle ausgerichtet, mit Thronebreaker arbeitet das polnische Studio nun aber auch an einer sehenswerten Einzelspieler-Kampagne. Dafür hat man sich auch jene ins Team geholt, die auch für die Story und Quests von The Witcher 3 verantwortlich waren.

In der Kampagne ist vor den The Witcher-Teilen angesiedelt. Der Spieler schlüpft in die Rolle der Königin Meve, die mit ihren Gefolgsleuten durchs Land zieht, um die Rebellen zu bekämpfen und für Frieden zu sorgen. Die Geschichte wird dabei in tollen Zwischensequenzen und super synchronisierten Dialogen erzählt, während zahlreiche Antwort- und Entscheidungsmöglichkeiten maßgeblichen Einfluss auf die Story haben.

Die Kämpfe bestehen natürlich aus Gwent-Duellen, sind aber mit teils exklusiven Karten und verschiedenen Bedingungen immer unterschiedlich gestaltet. Ähnlich wie in einem Rollenspiel läuft man ansonsten aus der isometrischen Ansicht über eine große Weltkarte und redet mit NPCs, sucht nach Schatztruhen, welche begehrte Karten und Geld enthalten, oder stellt sich im Camp sein Deck zusammen. Grafisch setzt man bei der Weltkarte auf einen sehr detaillierten Cell-Shading-Look, in den Gwent-Duellen punktet das Spiel dagegen mit sehr hochwertig animierten Karten.

Bei Thronebreaker wird es sich um eine kostenpflichtige Erweiterung handeln. Die Kampagne soll um die 10 Stunden lang sein, wird durch die verschiedenen Entscheidungen aber sicher zu mehreren Spieldurchgängen einladen. Zudem wird man auch 20 Karten für den Online-Modus freischalten können, was für zusätzliche Motivation sorgt. Leider gibt es aber weder einen genauen Preis noch einen Releasetermin zu Thronebreaker.

Fazit:
Eigentlich hätte ich eher eine Solo-Erweiterung wie in Hearthstone erwartet, dass das Ganze letztlich aber noch um einiges umfangreicher, storylastiger und komplexer ist, hat mich förmlich umgehauen! Mit Gwent: Thronebreaker könnte uns somit bald DAS Sammelkartenspiel für Solisten erwarten. Wenn CD Projekt Red etwas anpackt, dann macht man es eben auch richtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.