Connect with us

Hi, what are you looking for?

Artikel

Im Test: Brothers – A Tale of Two Sons (XBLA)

Die Starbreeze Studios, Xboxlern wohl bestens bekannt durch das 2007 erschienene Spiel „The Darkness“, haben sich nun an etwas völlig Neuem probiert: Mit „Brothers: A Tale Of Two Sons“ hat das Entwicklerteam mit Sitz in Schweden ein Abenteuerspiel für Xbox Live Arcade erschaffen. Der Titel bildet zugleich den Auftakt zum diesjährigen „Summer of Arcade“. Gründe genug für uns, uns den Titel vorzunehmen.

Mit vereinten Kräften
Wir schlüpfen in die Rolle zweier Brüder, die miterleben, wie ihr Vater schwer erkrankt. Nur durch das „Wasser des Lebens“ kann er geheilt werden. Dies zu finden, bedeutet eine anstrengende Reise für die beiden Protagonisten. Wir brechen also auf und erleben eine epische, märchenhafte Reise. Vor uns liegen beschwerliche Wege, Klettereinlagen, kleinere Rätsel und die Begegnung mit Freund und Feind. Das Besondere: Beide Brüder haben Stärken und Schwächen, nur gemeinsam können sie dieses Abenteuer bestreiten. Entgegen der naheliegenden Vermutung, dass man nun auf einen zweiten Spieler oder eine KI angewiesen ist, die stets die zweite Figur steuert, läuft das hier ganz anders: Man steuert mit einem Controller beide Helden zur gleichen Zeit. Soll heißen: Mit dem linken Stick steuert man den großen, mit dem rechten Stick den kleinen Bruder. Das wirkt zunächst ungewohnt, spielt sich aber nach einer gewissen Zeit überraschend angenehm.

Liebe zum Detail
Auffällig ist der Minimalismus, den dieses Spiel stark prägt. Alle Interaktionen werden mit der linken und rechten Schultertaste erledigt. Weitere Tasten sind nicht notwendig. Das Spiel verzichtet auch auf unnötig lange Videosequenzen, Texteinblendungen oder Untertitel, wobei letztere auf Grund der verwendeten Fantasiesprache ohne eine Übersetzung auch wenig sinnvoll wären. Dennoch ist stets klar, was für den Spieler zu tun ist. Dazu überzeugt „Brothers“ durch eine tolle Hintergrundmusik, die das ganze Spielerlebnis wie ein Märchen wirken lässt. Die Optik erinnert oft an die Fable-Serie und trägt zu der tollen Atmosphäre im Spiel bei. Besonders gefallen haben uns die vielen Interaktionsmöglichkeiten. Ein Beispiel: Gleich im ersten Kapitel begegnen wir einer Reihe von Menschen in einem Dorf. Wir treffen auf jemanden, der im Garten fleißig arbeitet. Während der große Bruder per Tastendruck hilfsbereit zur Seite steht, erlaubt sich der kleine Bruder einen Streich und schlägt dem gebückten Mann auf den Allerwertesten. Solche Feinheiten sind für den Spielverlauf gänzlich irrelevant (lediglich die Erfolge sind inspiriert von der Interaktionsvielfalt), lassen das Spiel aber insgesamt unheimlich stimmig erscheinen. Durch die unterschiedlichen Reaktionen der beiden Brüder lernt man im Spielverlauf sukzessive mehr über ihren Charakter und die Beziehung untereinander – und das ohne auch nur eine Textzeile zu verwenden. Klasse! Negatives? Gibt es für uns kaum. Klar, wer das Abenteuer einmal durchgespielt hat, wird bei einem weiteren Durchlauf nichts Neues erwarten dürfen. Sammelaufgaben? Fehlanzeige. Beim Test ist es leider einmal zu einem unerwarteten Ende gekommen, weil ein Schalter partout einen Mechanismus nicht in Gang setzen wollte. Hier half nur ein Kapitelneustart. Hoffentlich war das eine seltene Ausnahme.

Fazit:
Mit „Brothers: A Tale Of Two Sons“ startet Xbox Live Arcade in den diesjährigen „Summer of Arcade“. Wir finden: Das 1200 MS-Punkte teure Abenteuerspiel ist es wert, gespielt zu werden. Warum? Weil es genau das macht, was man von einem Spiel im Abenteuergenre erwartet. Keine an den Haaren herbeigezogenen Kreuzungen mit anderen Genres und keine Features, die das Spiel künstlich in die Länge ziehen. Es ist einfach ein einmaliges Abenteuer – und dazu ein gutes. Die besondere Steuerung verbunden mit der minimalistischen Gestaltung trifft bei uns voll ins Schwarze. Anspruchsvolle und knifflige Knobeleien darf man hier nicht erwarten. Im Vordergrund steht die linear gehaltene Geschichte. Genau das richtige für die Ablenkung an heißen Sommertagen. Klare Kaufempfehlung!

(getestet von Timo, XBLAnews.de)

Weitere Artikel

News

Electronic Arts und Hazelight geben heute die Veröffentlichung des kooperativen Abenteuers A Way Out bekannt.

News

Behemoth wird mit Castle Crashers Remastered eine verbesserte Version des Kultspiels auf der XBOX One veröffentlichen.

News

Das dänische Entwicklerstudio Press Play hat den Erscheinungstermin von Max: The Curse of Brotherhood  für XBOX 360 und Steam bekannt gegeben.

eShop

Die Drinkbox Studios haben heute Guacamelee: Super Turbo Championship Edition offiziell angekündigt.

Theme by MVP Themes, powered by WordPress.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.