PVZ GW2 BETA_20160116172008

Im Test: Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 (PS4, One, PC)

Plants vs. Zombies: Garden Warfare entpuppte sich vor zwei Jahren als absoluter Überraschungshit im Multiplayer-Sektor und konnte sich durch das erfrischende Setting und die abwechslungsreichen Klassen und Spielmodi eine große Fanbase aufbauen. Nun legen EA und Popcap mit Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 in nahezu allen Bereichen nach und zeigen eindrucksvoll, wie eine gelungene Fortsetzung auszusehen hat!

Während man den ersten Teil noch ausschließlich über ein Menü gesteuert hat, erfolgt dies im zweiten Teil nun über eine offene Hub-Welt. Von da aus können wir uns entweder im Pflanzen- oder Zombie-Lager ins Onlinegefecht stürzen, unsere Klassen anpassen, Ingame-Erfolge verwalten oder aber die brandneuen Einzelspieler-Aufträge erfüllen. War Teil 1 nur im Mehrspieler-Modus spielbar, können sich nun auch Solisten austoben. Insgesamt wirken diese Aufträge aber auch meist nur wie Mehrspieler-Partien gegen Bots und dienen somit eher als Vorbereitung auf die Onlinewelt. Positiv hervorzuheben ist jedoch die große, offene Welt, die man nun erforschen kann. Hier warten auch einige Überraschungen und Schätze auf uns, die unseren Klassen zugute kommen. Generell finde ich auch die Idee, dass eine offene Welt als Menü fungiert, einfach nur sehr erfrischend und im Falle von Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 ist diese auch sehr gut umgesetzt worden.

Doch kommen wir zum Herzstück des Spiels, dem Mehrspieler-Modus. Trotz der netten Singlerplayer-Inhalte ist Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 im Kern natürlich immer noch ein waschechter Multiplayer-Shooter und dessen ist sich das Spiel auch stets bewusst. Noch immer hat man hier die Wahl zwischen den zahlreichen kompetitiven Mehrspieler-Modi und der kooperativen Tower-Defense-Variante. Letztere kann nun auch erstmals aus der Sicht der Zombies gespielt werden. Inhaltlich hat sich jede Menge getan, so gesellen sich zu den bereits bekannten Klassen nun sechs weitere Klassen, wie beispielsweise ein Zombie-Pirate, ein Mais-Kolben oder eine Rose. Insgesamt verfügt das Spiel über 14 verschiedene Klassen und über 100 Unterklassen, die über unterschiedliche Ausrüstung und Attribute verfügen. Das Ganze kann man natürlich auch hier wieder nach Belieben individualisieren. Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 enthält nun mit den Modi Krautangriff, Gärten und Friedhöfe, Teamsieg, Abschuss bestätigt, Suburbination und Gartenzwergbombe sechs Spielvarianten, die mit bis zu 24 Spielern möglich sind. Hinzu kommen 12 brandneue Karten, die nicht nur mit abwechslungsreichen Schauplätzen (z.B. Stadt, Mond, Eis, Weltraum), sondern auch einer deutlich angehobenen Größe punkten. In Verbindung mit den neuen Einzelspieler-Inhalten schürt uns EA somit ein Gesamtpaket, dass sich wirklich sehen lassen kann und den Vollpreis vollkommen rechtfertigt.

 

Der zeitlose Comic-Grafikstil des Vorgängers würde sicher auch heute noch eine gute Figur abgeben. Das hat die Entwickler aber nicht daran gehindert, das Spiel optisch noch ein Stück zu verfeinern. Dank dem Einsatz der Frostbite-3-Engine sieht das Spiel noch ein gutes Stück besser aus. Im gesamten wirkt das Spiel einfach noch farbenfroher, verspielter und abwechslungsreicher, während die Areale gleichzeitig aber auch größer geworden sind. Generell versprüht das Spiel wieder diesen unverwechselbaren PvZ-Charme und kann durch die gehörigen Portion Humor natürlich auch wieder ein Lächeln ins Gesicht der Spieler zaubern.

Fazit:
Der Vorgänger war bekanntlich kein Vollpreis-Spiel, weshalb es mich zu Beginn etwas skeptisch gemacht hat, dass Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 nun zum Vollpreis erschienen ist. Tatsächlich muss ich aber eingestehen, dass diese Entscheidung absolut gerechtfertigt ist, denn Teil 2 ist seinem Vorgänger vor allem inhaltlich meilenweit voraus und hat auch technisch große Schritte nach vorne gemacht. Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 ist einfach viel größer, hübscher und bringt vor allem noch mehr Spielspaß und genau das sind doch die besten Worte, die man für eine Fortsetzung finden kann. Das Spiel ist ein absolutes Muss für PvZ-Fans!